Direkt zum Inhalt

Lexikon

Van den Ende-Gupta-Syndrom (VDEGS Hund)

Das Van den Ende-Gupta-Syndrom führt zu Erkrankungen des Skelettsystems mit verschiedenen Fehlbildungen der Knochen z.B. Unter- oder Überbiss, kleine Augen und Bewegungseinschränkung von Gelenken.

Die Krankheit kommt beim Drahthaar Foxterrier (Wire Fox Terrier) vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »

Von-Willebrand-Krankheit Typ 1 (VWD1 Hund)

Bei der Von-Willebrand-Krankheit Typ 1 (VWD1) handelt es sich um eine Blutgerinnungsstörung. Der Von-Willebrand-Faktor spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Tritt die Krankheit auf, herrscht ein Mangel an diesem Faktor oder er ist defekt, wodurch die betroffenen Tiere Symptome wie intensives und anhaltendes Bluten bei Verletzungen (z.B. auch nach Operationen) aufzeigen.

Die Krankheit (Typ 1) kommt beim Dobermann vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

 

DNA-Test: verfügbar im Shop

Auch im Doberman 1 Paket

Mehr erfahren »

Von-Willebrand-Krankheit Typ 2 (VWD2 Hund)

Bei der Von-Willebrand-Krankheit Typ II (VWD2) handelt es sich um eine Blutgerinnungsstörung. Der Von-Willebrand-Faktor spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Tritt die Krankheit auf, herrscht ein Mangel an diesem Faktor oder er ist defekt, wodurch die betroffenen Tiere Symptome wie intensives und anhaltendes Bluten bei Verletzungen (z.B. auch nach Operationen) aufzeigen.

Die Krankheit (Typ 2) kommt bei Deutsch Kurzhaar (Pointer) und Deutsch Drahthaar vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »

Von-Willebrand-Krankheit Typ 3 (VWD3 Hund)

Bei der Von-Willebrand-Krankheit Typ III (VWD3) handelt es sich um eine Blutgerinnungsstörung. Der Von-Willebrand-Faktor spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Tritt die Krankheit auf, herrscht ein Mangel an diesem Faktor oder er ist defekt, wodurch die betroffenen Tiere Symptome wie intensives und anhaltendes Bluten bei Verletzungen (z.B. auch nach Operationen) aufzeigen.

Die Krankheit (Typ 3) kommt beim Shetland Sheepdog (Sheltie) vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »