Direkt zum Inhalt

Was ist die Muskel-Integritäts-Myopathie (vormals"PSSM2")?

Die Muskel-Integritäts-Myopathie (Abk. MIM, vormals PSSM2) ist eine Form der Belastungsmyopathie, bei der die Funktion und/oder Struktur der Muskulatur geschädigt ist. Das Auftreten der Symptome der Muskel-Integritäts-Myopathie wird durch eine erbliche Veranlagung und verschiedene Umweltfaktoren (Alter, Fütterung, Haltung) beeinflusst. Zu den typischen Symptomen zählen: unerklärliche Lahmheit, Muskelsteifheit, Schwierigkeiten beim Gangartwechsel/Koordination, Bewegungsunlust, Muskelschwund und/oder Schwierigkeiten beim Muskelaufbau. Nahezu jede Pferderasse kann betroffen sein. Es wurden sechs genetische Varianten identifiziert, welche die Muskelstruktur und/oder -funktion stören können. Diese Varianten prädisponieren ein Pferd für die Entwicklung von Symptomen.

Image

Mögliche Symptome der Muskel-Integritäts-Myopathie ("PSSM2")

Die Symptome der Muskel-Integritäts-Myopathie sind vielfältig und können je nach Pferd sehr unterschiedlich auftreten. Zu den häufigsten Symptomen zählen:

  • Lahmheit
  • Bewegungsunlust/ Trainingsintoleranz
  • Verhaltensänderungen
  • Muskelabbau

Unser Gentest

Es sind folgende Genvarianten enthalten, welche ein hohes Risiko für die Entwicklung von Symptomen der Muskel-Integritäts-Myopathie bei Pferden darstellt:

  • P2: Myotilinopathy
  • P3: Filaminopathy
  • P4: Myozenin-3-assoziierte Myopathie
  • Px: CACNA2D3- assoziierte Myopathie
  • P8: PYROXD1- assoziierte Myopathie
  • K1: COL6A3- assoziierte Myopathie

 

Hier Flyer herunterladen:

Genetische Störungen können nicht geheilt werden; bei optimiertem Management können die derzeit bekannten genetischen Varianten jedoch durch spezielle Fütterungs- und Bewegungsprotokolle kompensiert werden, sodass die Pferde im besten Fall ein normales Leben mit keinen bis minimalen Symptomen führen können.

Für Pferdebesitzer

Für Tierärzte

Mehr Informationen

Wissenswertes über Muskel-Integritäts-Myopathie

Mehr erfahren »

Unser MIM 6-Varianten-Test ("PSSM2")

  • Testen Sie auf die 6 Genvarianten: P2, P3, P4, P8, Px, K1
Mehr erfahren »

Forschung

  • Studien und Umfrage von generatio
  • Forschung EquiSeq
  • weitere Studien
Mehr erfahren »

Downloads

  • Flyer MIM
  • Empfehlung zum Management