Direkt zum Inhalt

Lexikon

Hoof Wall Separation Disease (HWSD Pferd)

Die Hoof Wall Separation Disease (Hufwand-Ablösung - HWSD) zeichnet sich durch eine zurückweichende dorsale Hufwand aus. Betroffene Tiere haben brüchige Hufe und zeigen dadurch, je nach Schwere der Symptome, häufig Lahmheiten oder müssen sogar eingeschläfert werden.

Die Krankheit kommt beim Connemara Pony vor und wird autosomal rezessiv vererbt.

 

DNA-Test: verfügbar im Shop

Mehr erfahren »

Hydrocephalus | Dummkoller (DK Pferd)

Beim Hydrocephalus (Dummkoller) führt Flüssigkeitsansamlung im Gehirn zu vergrößertem Schädel und Tod des Fohlens. Die Krankheit kommt bei Friesen vor und wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »

Hyperkaliämische Periodische Paralyse (HYPP Pferd)

Hyperkaliämische Periodische Paralyse (HYPP) wird durch ein fehlgebildetes Kanalprotein in Skelettmuskelzellen verursacht und führt zu temporären Lähmungserscheinungen durch fehlerhafte Signalweiterleitung vom Gehirn zu den Muskeln/Organen.

Die Krankheit kommt beim Quarter Horse und verwandten Rassen vor und wird unvollständig autosomal dominant vererbt.

Mehr erfahren »

Hyperurikosurie und Hyperurikämie (HUU Hund)

Bei der Hyperurikosurie und Hyperurikämie (HUU), scheiden Hunde Harnsäure anstatt von Allantoin mit dem Urin aus. Dadurch bilden sich vermehrt Harnsteine, welche zu Problemen führen können.

Die Krankheit kommt bei vielen Rassen vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Synonym: Urolithiasis

 

DNA-Test: verfügbar im Shop (im Labrador Retriever B Paket)

Mehr erfahren »

Hypophysärer Zwergwuchs (HZ Hund)

Hypophysärer Zwergwuchs wird ausgelöst durch Veränderungen der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Es kommt zum Wachstumsrückgang nach 8-12 Wochen, anschließend Wachstumsstillstand und weiteren gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Hundes.

Die Krankheit kommt beim Deutschen Schäferhund und ähnlichen Rassen vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »

Ichthyose (ARCI Hund)

Ichthyose (Autosomal-rezessive kongenitale Ichthyose - ARCI) bezeichnet eine Verhornungsstörung der Haut. Betroffene Hunde zeigen Starke Schuppenbildung und Verhornung, faltige Haut und starken Juckreiz.

Die Krankheit kommt bei der American Buldogg vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Mehr erfahren »

Ichthyose (PNPLA1-verbunden Golden Retriever)

Ichthyose (PNPLA1-verbunden) ist eine Verhornungsstörung der Haut. Hierbei kommt es zu Defekten in der Bildung der äußeren Schicht der Epidermis. Betroffene Tiere zeigen vermehrte Schuppenbildung und Ablösung der äußeren Hautschicht.

Die Erbkrankheit kommt beim Golden Retriever vor. Sie wird autosomal-rezessiv vererbt.

Synonym: ICT-A

 

DNA-Test: verfügbar im Shop

Auch im Golden Retriever A Paket (DRC P2)

Mehr erfahren »

Immunvermittelte Myositis (IMM Pferd)

Bei immunvermittelter Myositis (eng.: immune-mediated myositis - IMM) kommt es zur Immunreaktion gegen die eigenen Muskelzellen und damit Muskelschwund, oft nach Infektionen oder Impfungen.

Die Krankheit kommt beim Quarter Horse und verwandten Rassen vor. Sie wird unvollständig autosomal dominant vererbt.

Synonym: MYH1-Myopathie

Mehr erfahren »

Incontinentia Pigmenti (IP Pferd)

Scheckenmuster mit gesundheitlichen Auswirkungen auf Haut, Fell, Zähne und Augen.

Mehr erfahren »

Junctional Epidermolysis Bullosa 1 (JEB-1 Pferd)

Junctional Epidermolysis Bullosa (JEB-1) ist eine Hauterkrankung bei der es aufgrund fehlender Verbindung der einzelnen Hautschichten zu Hautläsionen und Blasenbildung kommt.

 

Mehr erfahren »