Direkt zum Inhalt

Haarwurzelprobe

Anwendung Haarwurzelproben

Haarwurzelproben sind ein gutes Ausgangsmaterial bei Pferden und Kamelen. Hier finden sich dicke, leicht zugängliche Haare mit ausgeprägten Haarwurzeln.

Vorbereitung

Sie benötigen:

  • ein Blatt Papier
  • Klebestreifen
  • Einsendeformular
  • pro Tier einen Briefumschlag
  • sofern verfügbar: Auftragsnummer bei vorheriger Online-Bestellung

 

Beschriften Sie das Blatt Papier mit:

  1. dem Namen des Tieres
  2. dem Nachnamen des Besitzers
  3. dem Datum der Probenentnahme
  4. der Auftragsnummer bei vorhergehender Online-Bestellung.

Probenentnahme

1. Zupfen Sie 30 – 40 Mähnen- oder Schweifhaare. Vergewissern Sie sich, dass an jedem Haar ein Follikel (Haarwurzel) vorhanden ist.

Wichtig: die Haare müssen herausgezogen werden und dürfen nicht abgeschnitten werden (siehe Bild).

2. Fixieren Sie die Haare mit einem Klebestreifen auf dem Papier. Bitte achten Sie darauf, dass der Klebestreifen keinesfalls die Follikel berührt.

3. Das Blatt mit den aufgeklebten Haaren plus das zugehörige Begleitschreiben in den Briefumschlag stecken.

Die Proben müssen nicht gekühlt werden und können zusammen mit dem Auftragsformular standardmäßig per Post versandt werden. Internationale Kunden bitten wir, die Proben per Luftpost zu senden.

Haarwurzelprobe (Pferd)

 

Mähnenhaare mit Haarfollikeln (Haarwurzeln), in welchen sich die DNA befindet.

Versandbereite Haarwurzelprobe

 

Die Haare sind mit Klebeband auf dem Einsendeblatt fixiert und in einem Zip-Top-Beutel verstaut.