Direkt zum Inhalt
« Zurück zur Lexikon-Übersicht

Extension | Fuchs (Grundfarbe E-Lokus Pferd)

Beim Pferd kommen drei Grundfarben vor: Fuchs (rötlich), Rappe (schwarz) und Brauner. Das Zusammenspiel von Extension-Lokus (E) und Agouti-Lokus (A) entscheidet über die Grundfarbe.

 

Das Extension-Gen (E) steuert die Produktion des schwarzen Farbpigments „Eumelanin“ in den Melanozyten. Ist das Gen verändert und nicht funktionsfähig (ee), kann das schwarze Pigment nicht produziert werden und das Pferd ist ein Fuchs. Pferde mit einer oder zwei intakten Kopien des Extension-Gens (EE, Ee) sind entweder Braune oder Rappen (abhängig vom Agouti-Lokus).

Allgemeine Informationen

  • Das Extension-Gen steuert die Produktion des schwarzen Farbpigments „Eumelanin“ in den Melanozyten.
  • Ist das Gen verändert und nicht funktionsfähig (ee), kann das schwarze Pigment nicht produziert werden → das Pferd ist ein Fuchs.
  • Pferde mit einer oder zwei intakten Kopien des Extension-Gens (EE, Ee) sind entweder Braune oder Rappen (abhängig vom Agouti-Lokus).

Genotyp und Laborbefund

Erbgang: autosomal-rezessiv

→ Tiere mit einer Kopie der Mutation (Ee) zeigen den Phänotyp nicht. Nur Tiere mit zwei Kopien der Mutation (ee) sind fuchsfarben.

 

E/E = Zwei normale, intakte Versionen

Das Pferd ist ein Brauner oder ein Rappe, je nach Ausführung des A-Gens.

 

E/e = Eine Kopie intakt und eine Kopie nicht funktionsfähig

Das Pferd ist ein Brauner oder ein Rappe, je nach Ausführung des A-Gens.

 

e/e = Zwei Kopien nicht funktionsfähig

Das Pferd ist ein Fuchs, unabhängig von der Ausführung des A-Gens.

Aussehen

Fuchs

Das Pferd ist am ganzen Körper rotbraun bis rötlich gefärbt. Manchmal sind Mähne und Schweif heller.

 

Mögliche Genotypen:

 

  • eeAA = reinerbig für Brauner
  • eeAa = Anlageträger für Brauner
  • eeaa = reinerbing für Rappe

Rappe

Das Pferd ist am ganzen Körper schwarz.

 

Mögliche Genotypen:

 

  • EEaa = Reinerbiger Rappe
  • Eeaa  = Anlageträger für Fuchs

Brauner

Das Pferd ist am Körper braun, Beine, Mähne und Schweif sind schwarz.

 

Mögliche Genotypen:

 

  • EEAA = reinerbiger Brauner
  • EeAA = Anlageträger für Fuchs
  • EeAa = Anlageträger für Fuchs und für Rappe
  • EEAa = Anlageträger für Rappe

Beteiligtes Gen

Lokus Informationen: E-Lokus

 

Dieser Test zeigt die zwei bekannten Mutationen (c.248C>T und c.250G>A) im MC1R Gen.

Literatur

Marklund, L., Moller, M.J., Sandberg, K., Andersson, L.: A missense mutation in the gene for melanocyte-stimulating hormone receptor (MC1R) is associated with the chestnut coat color in horses. Mammalian Genome 7:895-899, 1996. Pubmed reference: 8995760.

 

Wagner, H.J., Reissmann, M.: New polymorphism detected in the horse MC1R gene. Anim Genet 31:289-90, 2000. Pubmed reference: 11086549.

 

Weitere Informationen sind auf der Webseite: Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

« Zurück zur Lexikon-Übersicht