Probenahme / GOcard-SC

Gleichbleibende Qualität

Für eine zuverlässige Diagnostik ist das richtige Probenmaterial entscheidend. Bevorzugt wird Blut mit den darin enthaltenen weissen Blutkörperchen als DNA-Quelle, aber auch andere Materialien wie Haarwurzeln oder Abstriche der Schleimhaut können auf Anfrage analysiert werden.

Diagnostik aus GOcard-SC

Bei der rein diagnostischen Untersuchung spezifischer DNA-Marker und/oder zur Referenzarchivierung genügen uns einzelne Tropfen Blut auf GOcard-SC (siehe Abbildung unten). Erfolgt das Beladen der Karte wie angewiesen, steht uns ausreichend Material zur Identitäts- und Abstammungssicherung sowie zur Genotypisierung auf spezifische Erbkrankheiten zur Verfügung.

Studienmaterial

Für Tiere, mit deren genetischem Material ein Forschungsvorhaben begründet werden soll, sind EDTA-Vollblutproben von mindestens 3 ml Volumen wünschenswert.

Sondermaterial

Bei der Probennahme von Spuren und anderen Sondermaterialien ist die jeweilige Fallsituation von großer Bedeutung. Bitte nehmen Sie in solchen Fällen im Vorfeld Kontakt zu uns auf.

Nach oben ↑

 2. GOcard-SC

Die GOcard®-SC ist das Mittel der Wahl für die einfache Probennahme. Hauptanwendungen sind die frühzeitige Erfassung kompletter Würfe, international organisierte DNA-Programme, Referenzarchivierung (Lagerung) und die Einsendung von Blut ohne den Aufwand der EDTA-Blutentnahme und deren Tiefgefriereinlagerung. 

Die attraktiven Eigenschaften im Überblick:

  • Vielseitig
  • Einfach in der Anwendung.
  • Unproblematisch im internationalen Versand. (→ Hinweise).
  • Kostengünstig.

Abb.: Beispiel für eine GOcard-SC mit ausreichend Material.


Das beste Ergebnis erhält man, wenn die GOcard®-SC wie in der Abbildung mit Blutstropfen beschickt wird. Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt hilft Ihnen sicher, wenn Sie beim nächsten Besuch Ihren Wunsch äußern.

Bitte beachten:

Sämtliche Arbeiten an Tieren im Zusammenhang mit der Gewinnung von Probenmaterial zur Beschickung von GOcard®-SC erfolgen auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung.

Für die Gewinnung von Blutstropfen sind in unserem Entnahmeset Sicherheits-Blutlanzetten enthalten. Näheres zu deren Handhabung erfahren Sie in der zugehörigen Anleitung.

Ist die Karte wie in der Abbildung bestückt, kann davon ausgegangen werden, dass die sich anschliessende Laboranalyse erfolgreich sein wird.

Empfehlung:

Legen Sie sich einen Vorrat an GOcards-SC zurecht, die Karten sind viele Jahre haltbar und eignen sich für jeder Art von DNA-Untersuchung.

Sie sind dann stets dafür ausgerüstet die Proben zu einem geeigneten Zeitpunkt zu nehmen. Sei es weil gerade ein Helfer zur Stelle ist, oder wenn auf Grund einer anderen Indikation Blut abgenommen werden soll. Für welche Tiere dann welche weiteren Aktionen sinnvoll sind, ergibt sich oft unerwartet; mit den GOcard-SC zur Hand haben Sie die Ausgangsbasis für die alles Weitere geschaffen.

Nach oben ↑

 3. EDTA-Blut

Sind in einem DNA-Programm umfangreiche Untersuchungen geplant, sollte nach wie vor EDTA-stabilisiertes Vollblut genommen werden. In der Regel hat Ihr Tierarzt die erforderlichen Blutröhrchen verfügbar. Sie können Sie auch über uns oder den allgemeinen Laborhandel beziehen.

Nach oben ↑

4. Schleimhautabstriche

Schleimhautabstriche sind einfach in der Entnahme, zeigen jedoch eine hohe Rate an Ausfällen. Bei der Einsendung von Tupferproben erfolgt keine kostenfreie Nachuntersuchung, falls die eingereichte Probe kein Ergebnis liefert.

Nach oben ↑

5. Sondermaterial

Jedes biologische Material kann auf DNA-Informationen untersucht werden, sofern daraus noch ausreichend intakte DNA-Moleküle zu gewinnen sind.
Neben den "leichteren" Untersuchungen aus Regelmaterial (Blut, Haarwurzeln, Schleimhautabstriche) bietet Generatio auch Lösungen für die Bestimmung der Identität aus Spurenmaterial, Körperresten (Knochen, Haut) und Ausscheidungen (Kotproben).
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um im Vorfeld zu klären, ob und wie wir für Sie tätig werden können.