DNA-Profil 'Identität'

1. DNA-Profil Identität Allgemein    
2. Hunde
3. Alpakas
4. Katzen
5. Pferde


1. DNA-Profiling

Für die Bestimmung der genetischen Individualität eines Tieres und die Durchführung von Abstammungsanalysen stehen verschiedene Markersets auf STR (short tandem repeat) – Basis zur Verfügung.

Je nach Anzahl und Informationsgehalt der eingesetzten Marker unterscheiden wir verschiedene Klassen von DNA-Profilen:

1-Stern(*)-Klasse:  der Informationsgehalt ist ausreichend für die eindeutige Individualisiereung und Identifizierung eines Tieres

2-Stern(**)-Klasse: der Informationsgehalt ist ausreichend für:

- die eindeutige Identifizierung

- Abstammungsbeurteilungen mit üblicher Ausgangslage und

- die Teilnahme an den DNA-Programmen verschiedener Zuchtvereine.

3-Stern(***)-Klasse: In diesen Profilen erfolgt die Ergänzung eines 2-Stern-Sets um weitere Marker für:

- die Kompatibiltät zu mehr DNA-Programmen

- optimalen Informationsgehalt für verschiedenste Auswertungsroutinen (Abstammungen, Elternsuchen, Zuchtpartnerauswahl)

In Abhängigkeit von Tierart und Rasse kann jedes Profiling 'Identität' um spezifische Analysen zu erblichen Eigenschaften (DNA-Profil 'Anlagen') ausgeweitet werden.

Derzeit bieten wir diese Untersuchungen nur bei Hunden an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Rubrik DNA-Tests zu Erbkrankheiten und Eigenschaften (Anlagen)

Zu allen ID-Profilen wird ein ATC-Zertifikat ausgegeben

Nach oben ↑

2. Hunde

Bei Hunden haben wir zwei verschiedene Sets für DNA-Profile der 2-Stern-Klasse:

A) Generatio-Markerset (GOsetDOG), im Einsatz seit 2001. Es bildet die Mindestanforderung bei den DNA-Programmen des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) und Dobermannvereins.

B) Markerset nach ISAG2006 (dogISAGset).  Dieses Set ist verfügbar seit 2006, es bildet die Mindestanforderung bei den DNA-Programmen des DTK und des DRC und in den meisten ausländischen Zuchtvereinen. Es wird bei allen Typisierungen eingesetzt, die nicht das GOset erfordern.

Unser DNA-Profil der 3-Stern-Klasse kombiniert die GOsetDOG-Marker mit den dogISAG-Markern zu einem Profil, das für alle Zwecke geeignet ist.

Sofern wir ISAG-Markerempfehlungen anwenden, nehmen wir regelmäßig und dabei sehr erfolgreich an den 'Comparison Tests' der ISAG teil. Seit 2012 gibt die ISAG dazu ein Certificate of participation heraus. Mit der 'Absolute genotyping accuracy', Aga, wird darin bescheinigt wie das Abschneiden bei allen Markern des gesamten geforderten Markersets war. Die 'Relative genotyping accuracy', Rga, zeigt die Genauigkeit bei den Ergebnissen, die abgegeben wurden, unabhängig von der Anzahl der geforderten Marker.

ISAG-CT 2012 Dog - Teilnahmezertifikat. Generatio hat bei der Aga eine 1. Eine Rga wird hier nicht berechnet.

Nach oben ↑

3. Alpakas

Bei Typisierungen von Alpakas verwenden wir als Basis für die Identitätsbestimmung die von der ISAG veröffentlichten Marker, jeweils ergänzt um geeignete Marker, die so auch eine ausreichende Sicherheit in der Abstammungsbeurteilung ergeben.

Sofern wir ISAG-Markerempfehlungen anwenden, nehmen wir regelmäßig und dabei sehr erfolgreich an den 'Comparison Tests' der ISAG teil. Seit 2012 gibt die ISAG dazu ein Certificate of participation heraus. Mit der 'Absolute genotyping accuracy', Aga, wird darin bescheinigt wie das Abschneiden bei allen Markern des gesamten geforderten Markersets war. Die 'Relative genotyping accuracy', Rga, zeigt die Genauigkeit bei den Ergebnissen, die abgegeben wurden, unabhängig von der Anzahl der geforderten Marker.

ISAG-CT 2012 Llama & Alpaca - Teilnahmezertifikat. Generatio hat bei der Aga eine 1 (und damit auch bei der Rga).

Nach oben ↑

4. Katzen

Bei Typisierungen von Katzen verwenden wir als Basis für die Identitätsbestimmung die von der ISAG veröffentlichten Marker, jeweils ergänzt um geeignete Marker, die so auch eine ausreichende Sicherheit in der Abstammungsbeurteilung ergeben.
 

Nach oben ↑

5. Pferde

Bei Typisierungen von Pferden verwenden wir als Basis für die Identitätsbestimmung die von der ISAG veröffentlichten Marker, jeweils ergänzt um geeignete Marker, die so auch eine ausreichende Sicherheit in der Abstammungsbeurteilung ergeben.
 

Nach oben ↑